Vorleserinnen & Vorleser

Quelle: Presseartikel Amtsblatt Dessau-Roßlau 11/2018

Förderverein der Anhaltischen Landesbücherei freut sich über Verstärkung Die Anhaltische Landesbücherei ist mit ihren rund 92.000 Medien - Bücher, Zeitschriften, Hörbücher und CD - ein Fundort für Leseratten. Über 4.600 Dessauer wissen das. Sie sind regelmäßige Nutzer der Bibliothek, die jährlich mehr als 170.000 Besucher empfängt. Doch nicht nur Lese- und Hörstoff bietet das Haus in der Zerbster Straße 10. Es ist auch ein Veranstaltungsort für Groß und Klein. Mit Einladungen zu Lesungen aller Art, zu Vorlesestunden für die Jüngsten, dem Bilderbuchsonntag für die ganze Familie oder den Veranstaltungen der Kasinogesellschaft ist sie auch ein wichtiger soziokultureller Begegnungsort dieser Stadt. Ihn zu erhalten und zu profilieren, hat sich im Jahr 2010 der Förderverein der Anhaltischen Landesbücherei gegründet. Seine Mitglieder leisten Lobbyarbeit für die Bibliothek. Wie sie das machen? Sie unterstützen die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen der Bibliothek, führen Bücherflohmärkte durch, organisieren auch selbst Lesungen mit interessanten Autoren. Ein Kinderleseklub wurde vor einigen Jahren vom Verein ins Leben gerufen, um Kindern die interessante Welt der Bücher und das Lesen nahe zu bringen. In der Grundschule Mariannenstraße hat der Klub sein Domizil und erfreut sich großer Beliebtheit. Er lebt vom Engagement zweier Mitglieder, die sich über Hilfe freuen würden. Ebenso wie die beiden „Lese-Omis“, die seit nunmehr zehn Jahren mit literarisch-musikalischen Programmen durch die Seniorenheime tingeln und dort viel Freude verbreiten. Auch hier benötigen wir dringend Unterstützung.Wer also Akkordeon oder Gitarre spielen kann, gern singt und anderen ein bisschen Freude ins Haus bringen möchte, ist herzlich willkommen. Der Förderverein trifft sich am 21. November, 19 Uhr in der Hauptbibliothek zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung. Dort wird der Vorstand über die Arbeit des zu Ende gehenden Jahres berichten und auch einen Ausblick auf die Vorhaben des kommenden Jahres geben. Wer Interesse hat, den Verein auf diese Weise kennenzulernen, ist herzlich eingeladen dabei zu sein. Kontaktaufnahme zum Vorstand ist jederzeit möglich über Telefon oder per E-Mail: Ansprechpartner am Telefon ist der 2. Vorsitzende, Thomas Passek, 0340 5025450. E-Mail: info@anhalt-liest. de. Postalisch ist der Verein in der Hauptbibliothek, Zerbster Straße 10 erreichbar.

 

Frau Trümper und Frau Schneider (v.l.) in Aktion beim betreuten Wohnen, der Amalienhof Pflegezentrum GmbH